Wussten Sie schon? – Zeit sparen mit dem Antwortfilter Wizard

Filter sind in Online-Befragungen ein mächtiges Werkzeug. Mit Hilfe von Filtern lässt sich festlegen, welche Seiten, Fragen, Items oder sonstigen Elemente die Teilnehmer zu Gesicht bekommen. Fragen oder Antwortoptionen, die aufgrund vorheriger Angaben im weiteren Fragebogenverlauf nicht mehr relevant sind, können so z.B. leicht ausgeblendet werden. Im Exavo SurveyStudio lassen sich auch komplexe Filter sehr einfach per Drag&Drop erzeugen. Das Anlegen der Filter für Fragen mit sehr vielen gefilterten Items kann jedoch trotzdem einige Zeit und Mühe erfordern. Mit Hilfe des Antwortfilter-Wizards lässt sich dieser Prozess in vielen Fällen auf wenige Mausklicks reduzieren.

Exemplarischer Anwendungsfall

Der Antwortfilter-Wizard kommt in der Regel immer dann zum Einsatz, wenn zwei oder mehr Fragen direkt voneinander abhängen. Ein häufig anzutreffendes Anwendungsbeispiel ist die Erstellung von Item-Filtern für Fragen mit längeren Markenlisten. Folgende Fragen tauchen in diesem Zusammenhang sehr oft gemeinsam auf:

Frage 1: Welche dieser Marken kennen Sie?

Frage 2: Welche dieser Marken kaufen Sie?

In Frage 2 sollen nur noch die Marken angezeigt werden, die laut Frage 1 bekannt sind. Die Antwortoptionen von Frage 2 müssen also so gefiltert werden, dass diese nur dann angezeigt werden, wenn die jeweiligen Marken zuvor in Frage 1 ausgewählt wurden. Enthält die Liste sehr viele Marken, so ist das manuelle Anlegen der Filter relativ zeitaufwendig und zudem anfällig für Flüchtigkeitsfehler. Mit dem Antwortfilter-Wizard können hingegen alle Filter auf einmal angelegt werden.

Anlegen der Filter

Starten Sie zum Anlegen der Filter zuerst den "Antwortfilter-Wizard". Sie finden diese Funktion in den Einstellungen der Frage, für deren Antwortoptionen die Filter erstellt werden sollen:

Im daraufhin erscheinenden Dialog können Sie nun die Frage auswählen, auf der die Filter basieren sollen. In diesem Beispiele also Frage 1 . Zudem kann hier festgelegt werden, ob die Items der Frage 2 gezeigt werden sollen, wenn die entsprechenden Items der Frage 1 ausgewählt oder nicht ausgewählt wurden.

Normalerweise werden zuvor bereits bestehende Filter automatisch gelöscht. Falls die neuen Filter zusätzlich zu den bestehenden angelegt werden sollen, kann diese Option jedoch auch deaktiviert werden.

Noch ein Hinweis: Mit dem Wizard lassen sich nicht nur Filterbedingungen erstellen. Auch für das Erstellen von Recode-Bedingungen ist diese Vorgehensweise perfekt geeignet. Aktivieren Sie dazu einfach die Option Recode-Filter erzeugen.

Nach einem Klick auf den Button Filter erzeugen werden nun für jede Antwortoption der Frage 2 automatisch entsprechende Filterbedingungen angelegt. Die so erzeugten Bedingungen können im Bereich Filter der einzelnen Antwortoptionen ganz normal eingesehen und bearbeitet werden.

Die oben beschriebene Vorgehensweise eignet sich für verschiedene Fragetypen. Neben dem Zustand des Clickbuttons kann in den automatisch erzeugten Filterbedingungen daher auch auf Angaben aus Texteingabefeldern oder Ranginformationen aus Drag&Drop-Fragen Bezug genommen werden. Selbst für Listen mit hunderten von Antwortoptionen lassen sich so schnell und zuverlässig die passenden Filterbedingungen erzeugen.

Falls Sie noch Fragen zu den hier angerissenen Themen haben sollten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Weitere Informationen finden Sie natürlich auch in unserem Handbuch.